Konzert

  • Konzertprogramm

  • /
  • Konzert

Morgan Finlay, Marco Pereira und Dominik Faitsch

Sa. 25. November 2017
20:30 Uhr

Seit das Genre mit Bob Dylan vor 50 Jahren in den Pop Himmel aufstieg, sind sie aus dem musikalischen Kosmos nicht mehr wegzudenken: Die Singer und Songwriter auf Deutsch, etwas anzüglich auch Liedermacher genannt. Keiner der Drei, die am Samstag auftreten, hatte zu Dylans Hochphase das Licht der Welt erblickt. Was sie mit dem Grandseigneur verbindet, ist das Talent mit Worten und Gitarren zu spielen.

Morgan Finlay, mit über 700 Soloauftritten der erfahrenste in der Reihe, hat seine Wurzeln in Kanada und Irland. Seine musikalischen Traditionen stehen seinen familiären in nichts nach.  Im Kinzigtal wächst seine Fangemeinschaft, seit er sich hier regelmäßig auf den Bühnen blicken lässt.  Ein Wanderer, der seinen Traum, Musiker zu sein, lebt.

Als Morgan schon spielte und sang, kam Dominik zur Welt. Er spielt das Heimspiel der Heimspiele, denn er ist ein Kind des Klausenbauernhofs. Musikalisch steckt er nicht mehr in den Kinderschuhen. Er hat ein Album produziert und eine Band am Laufen, und wahrscheinlich ist er dem Zahn der Zeit unter den Dreien am nächsten. Auf jeden Fall hasst er inhaltlose Popsongs. Er kontert sie mit eingängigen Melodien, satirischen und nachdenklichen Texten.

Der dritte Mann des Abends heißt Marco Pereira. Der sehnt sich nach einem zweiten Frühling als Solist und spielt mit seiner „Latino-Gefühlswelt“ und Badischem Rock. Wie seine zwei Kollegen schreibt und komponiert er eigene Stücke. Es macht ihm aber auch Spaß, den einen oder anderen portugiesischen Klassiker im vertrauten alemannisch zu veredeln.

 

Konzertbeginn ist 20.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 12,- und 8 ,- ermäßigt.